Monthly Archives: May 2012

Ökologische Bewertung unseres Biotops

Wir hatten Fragen zur Ökologischen Bewertung unseres Schul-Biotops. In einer Skala von 1 bis 5 erreichte unser Schulteich den Durchschnitt 2,4, also ein relativ guter  Durchschnitt für einen angelegten Teich.

Gute Merkmale unseres Biotops:

-Unser Biotop hat einen Gewässerrandstreifen der für die Natur nicht belastend ist.             (ab der Uferkante 5-20 m breit)

-Der überwiegende Verlauf des Gewässers ist geschwungen und mäßig begradigt.

-In einem schmalen Ausmaß  ist eine Ufervegetation vorhanden.    (mit Weiden)

-Das Ufer ist begradigt, aber nicht sichbar befestigt. Mit einigen Einbuchtungen und Aufweitungen.

– Unser Biotop ist im Verhältnis zum Umland flach eingetieft. (Tiefe-Verhältnis> 5:1)

Schlechte Merkmale unseres Biotopes:

– Die Gewässersohle unseres Biotopes ist über große Strecken verschlammt.

HSHNDN-Vegetation um das Biotop

Schilfrohr: Kommt häufig bei stehenden und langsam fließenden Gewässern bis zu einem Meter Wassertiefe vor.

Spähtblühende Traubenkirsche: Die spähtblühende Traubenkirsche liebt feuchte Sand- und Lehmböden.

Seerose: Gehört zu den Wasserpflanzen- Pflanzen die ganz oder zum Teil unter Wasser leben.

Kalmus: Besiedelt Ufer, langsam fleißender oder stehender Gewässer.

Weide: Weiden werden häufig auch an Gewässern,  gepflanzt. Die Meisten Weiden eignen sich sehr gut dazu, weil sie auch in sehr feuchten Gewässern leben können.

 

 

HSHNDN-Reflexion

In der Reflexion werde ich beschreiben wie gut und korrekt die Messergebnisse unserer Gruppe sind.

Unsere Messmethode um den Umriss des Biotops zu ermitteln, war sehr genau und einfach, denn wir hatten einen Ausgangspunkt, das Maßband, das in der Mitte des Biotops verlief. Und das Metermaß mit der Spitze dort anzulegen und bis zum Rand zu messen in ziemlich einfach und man kann es gut ablesen. Die Umrisskarte haben wir noch genauer gemacht indem wir sie vor Ort gezeichnet haben und somit alle Ein- und Auskerbungen beachten konnten.

Mit den Tiefenmessungen sind wir auch zu “guten” Messergebnissen gekommen. Doch bei diesen Messungen gab es leider trotzdem Schwierigkeiten, womöglich auch Messfehler, zum Beispiel durch den Schilf, das unserem “Lot” den Weg zum Grund des Biotops versperrte.

Alles in Allem sind unsere Erbgebnisse so, wie wir uns sie vorgestellt hätten.

 

HSHNDN-Tiefenprofile

 

Um das Tiefenprofil zu messen, haben wir den Kompass auf 140° gerichtet und in der Verlängerung ein Metermaß über das Biotop gespannt.
Gemessen haben wir bei jedem Meter mit einem Metermaß, den wir an einen Stock befestigt haben. Wir konnten von dem Metermaß gut ablesen wie tief er bis zum Grund gesunken war.

Es gibt zu der Hauptlinie zwei zusätzliche Messungen, einmal zwei Meter rechts und einmal zwei Meter links von der Hauptlinie.

Bei der Umrisskarte mit sind nocheinmal alle Tiefnemessungen und die Linien der 3 oberen Tiefenprofile eingezeichnet.

HSHNDN-Umrisskarte

 

 

Material: 20Meter Metermaß, 5m Meterstab, Schnur

 

Für die Umrisskarte haben wir ein Maßband, an einem Baum befestigt und über das Biotop gespannt. Bei jedem Meter haben wir von dem Maßband, das durch das Biotop gespannt ist, (der Strich mit den “x” Markierungen) mit einem weiteren Meterstab bis zum Rand des Biotops gemessen. Dass wir die Punkte noch genauer Verbinden konnten haben wir die Karte vorort gezeichnet um alle Ein/Aus Kerbungen beachten zu können. Die Messungen haben wir dann im Maßstab 1:100 in die Karte übertragen.

HSHNDN-Rohdaten

Die”Rohdaten” sind die ersten Messungen die wir ermittelt haben links für das Tiefenprofil und rechts für die Umrisskarte. Das Vorgehen wird bei den jeweiligen Karten beschrieben.

HSHNDN-Einleitung in den Blog

In diesem Blog des KvFG hat unsere Gruppe “HSHNDN” sich damit beschäftigt, Daten unseres Schulteiches zu ermitteln.

Zum Einen sollten wir die geographische Lage, Umfang, Volumen und Flächeninhalt berechnen, außerdem noch die Vegetation um das Gewässer herum bestimmen, Chemische Daten des Wassers ermitteln und zuletzt unser Biotop bewerten.

Diese Daten wurden von uns dann aufbereit und hochgeladen.