Drohnenangriff der CIA

Durch eine unbemannte Drohne soll der US-Geheimdienst CIA, am Anfang der Woche, deutsche Islamisten auf einem Gehöft in Pakistan getötet haben. Diese nahmen wohl an einem Trainingscamp für Terrorristen teil oder planten sogar Anschläge in Europa.

Nach der Gattungschen Friedensdefinition lässt sich dieser Angriff wie folgt bewerten:

Von Seiten der CIA wurde eine direkte oder auch personelle Gewalt gegen die Islamisten angewendet. Die Drohne hat nur ein Ziel gehabt, die Menschen auszuschalten.  Auf der anderen Seite gehörte diese Aktion zu dem Anti-Terror-Kampf der USA. Hier kämpft auf der einen Seite das amerikanische System gegen ein System aus Terroristen.

Die Terroristen wenden ihrerseits ebenso, vielleicht sogar noch verheererende, direkte Gewalt an. Hier sind Anschläge in jeglicher Form gemeint.

Eine genauere Ausführung des Konfliktes, der Legitimation des Drohnenangriffs und des Antiterrorkampfes wird hier bald erscheinen.