Aufwärts

Wie stellt sich die Entwicklung Somalias im Vergleich zu anderen Ländern dieser Erde dar? Der Service von gapminder.org liefert hier Einsichten, die andere Webseiten und auch statische Diagramme nie bieten könnten.

somalia

Nach einer Phase der kontinuierlichen Zunahme des Einkommens (X) und gleichzeitig auch der Lebenserwartung (Y) nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges bis 1963 folgte eine 30 Jahre andauernde Phase der Unruhe. Erst  nach dem Tiefpunkt von 1993 (siehe Mauszeiger im Bild) nimmt die Lebenserwartung wieder stetig zu, wenn auch das Einkommen der Bevölkerung auf niedrigstem Niveau stagniert.

Der Screenshot kann (und soll) nicht mehr als Appetit machen auf die dynamischen Grafiken der Webseite, die intuitiv bedienbar ist, wenn auch einige Indikatoren und Einstellmöglichkeiten sehr elaboriert sein können.

Im Prinzip gilt: Auf der X und Y Achse können jeweils verschiedene Indikatoren aus einem Drop-down-Menü, auf der rechten Seite des Fensters ein Land aus einer Liste gewählt werden. In der rechten oberen Ecke des Fenster lassen sich noch weitere Indikatoren hinzuschalten – z.B. auch ein Demokratieindex (im Screenshot: Geographic Regions).

Wer das volle Programm ausschöpfen will und Einsicht in das Potential von Vorträgen mit derartigen Folien wünscht, sollte sich die Präsentation von Hans Rosling auf TED anschauen:

3 thoughts on “Aufwärts”

  1. Ein wenig schwierig ist die Erklärung für das Chaos ab 1963 schon. Wir haben aber einen Artikel zur Geschichte Somalias und da steht zu diesem Datum: Einführung des Frauenwahlrechts.
    Hat jemand eine politisch etwas korrektere Erklärung parat?

  2. Mein Vorschlag für die steigende Lebenserwartung bei gleichbleibendem Einkommen war ja die vermehrte Präsenz von IO’s, vor allem Hilfsorganisationen wie “Ärzte ohne Grenzen”

  3. Hm. Das vermag evtl. den Anstieg ab 1992/3 erklären, aber was sollte dies zur Erklärung des Chaos ab 1963 beitragen? Ich denke dass die Groß-Somalia Strategie sowie der Shifta Krieg und die damit einhergehenden Konflikte mit Nachbarländern an dieser Stelle nicht unberücksichtigt bleiben sollten.

Comments are closed.