Unsere Ableger

Am Di. 24.4.2011 haben wir von jedem Volk 1-2 Rähmchen mit Bienen, Brut und Eiern entnommen und in zwei neue Kästen gesetzt. Im neuen Kasten sollten die Bienen merken, dass sie keine Königin mehr haben und aus einem frisch gelegten Ei eine neue Königin ziehen.

Heute haben wir die Ableger kontrolliert. Im ersten Ableger haben wir eine frisch geschlüpfte Königin gesehen und gelb markiert. Vier leere, oben geöffnete Weiselzellen deuten darauf hin, dass diese Königin ihre Konkurrentinnen vor dem Schlüpfen getötet hat.

Wer sieht die Königin? (Sie hat kleine gelbe Pünktchen und ist länger als die Arbeiterinnen)

 

Hier sieht man einen schönen „Zapfen“ – eine Weiselzelle aus der bald eine Königin schlüpft, am unteren Ende der Wabe.

 

 

Diese Weiselzellen sind unscheinbarer.

 

 

 

 

Der zweite Ableger war sehr stark. Hier war noch keine Königin geschlüpft und auf zwei Waben Weiselzellen vorhanden. Diesen Ableger haben wir geteilt und hoffen, dass auch in diesen eine Königin schlüpft und alle drei Königinnen nach ihrem Hochzeitsflug jeweils ein gutes, starkes Volk begründen.

geschrieben von Laura, Julia und Dirk Wütherich