Futterkontrolle

Am 23. Februar sind wir zu den Bienen gegangen und haben nach den Futterwaben geschaut. Dort haben wir festgestellt, dass das Bienenvolk „Holzschutzgel“ zu wenig Wintervorrat hatte. Deshalb haben wir eine Wabe mit einer vollen Futterwabe aus einem anderen Bienenstock (Ableger Asterix) getauscht. Die anderen Bienenstöcke schienen alle in Ordnung zu sein, die Bienen hatten dort noch alle genug zu fressen.

Kippkontrolle FutterFelix macht eine Kippkontrolle und schaut nach den Futtervorräten

Nun bekamen die neuen Kinder einen Bienenstock zum Pflegen, das heisst, dass sie dafür verantwortlich sind, dass es den Bienen gut geht und sie immer genug zum Fressen haben. Die Bienenstöcke gehören aber weiterhin der Schule.

Einige Völker haben schon wieder begonnen zu brüten.

Jetzt war die Zeit um und wir gingen zurück zur Schule.

geschrieben von Sebastian Briese, Klasse 5