Zweites Schleudern

Nachdem der Honigeintrag nun doch recht gut war haben wir heute zum zweiten Mal geerntet und geschleudert.
Nachdem die Ernte wegen eines Loches im Honigraum und der daraus folgenden Räuberstimmung recht chaotisch war, ging das Schleudern und sogar das Abfüllen relativ zügig, sodass wir schon um 17 Uhr fertig waren (schade, keine Pizza…). Da wir während der Sommerferien sowieso nur schlecht regelmäßig rühren können und der Honig durch den Waldhoniganteil lange flüssig bleibt, haben wir auch den heute frisch geernteten Honig sofort abgefüllt und werden ihn nun morgen beim Schulfest verkaufen.
So haben wir also heute die Hauptsaison beendet und werden uns ab jetzt wieder zunehmend mit den Wintervorberreitungen (Varoamilbenbehandlung, Einfüttern, Rähmchen auschmelzen, saubermachen …) beschäftigen.
Immerhin konnten wir rund 120 Gläser Honig abfüllen, was nicht wirklich viel, aber immerhin viel mehr als letztes Jahr sind.