Schwärme ohne Ende???

dieses Jahr ist für uns ein Jahr der Schwärme. Am Mittwoch haben wir Schwärme Nummer 2 und 3 eingefangen, die sicher aus unseren eigenen Völkern stammen. Vermutlich haben wir zu zurückhaltend erweitert und nicht gründlich genug Schwarmzellen gesucht und gebrochen. Eventuell könnte es auch mit einer neuen Völker-Führungsmethode zusammenhängen: Wie in der letzten Bienen-Pflege empfohlen, haben wir bei den Völkern aus letztjährigen Ablegern (die mit den Hundenamen), die auf einer Zarge überwintert haben, im Frühjahr auf die unterste Zarge ein Gitter gelegt und darauf erweitert. Dadurch bleibt das Brutnest unten, es kann leichter Honig geerntet werden, aber eventuell hat das auch zu größerer „Raumnot“ und Schwarmtrieb geführt.

2016Mai11SchwarmGross 2016Mai11SchwarmKlein

Diese beiden Schwärme hingen hinter unserem Wanderstand und wurden eingefangen. Der Schwarm vom 1. Mai ist übrigens bereits in Eilage.

2016Mai11WEiselzellen Aus einer dieser Weiselzellen könnte die Schwarm-auslösende Königin stammen…

2016Mai11Königin

Suchbild: Wer findet die Königin?

2016Mai11Raps