Was tun mit Fazebuk? & Honigbestandssichtung

Am 17.Juli war wieder einmal ein regulärer Bienen-AG Termin. Wir haben uns überlegt was wir mit dem seit Anfang an schwachen Volk Fazebuk machen, da es nicht wirklich in die Gänge kommen will. Wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass dies wahrscheinlich an einer schwachen Königin liegt. Nun hatten wir mehrere Auswahlmöglichkeiten: 1. Nichts tun und alles so lassen. 2. Eine neue Königin ziehen und einsetzen. 3. Eine Königin bei Bienenscout 24.com bestellen. 4. Das Volk auflösen. Felix wird sich mal um 3. kümmern. 

Außerdem haben wir heute die Bienenfluchten zusammengebaut und eingesetzt. „Tonnenschwer“ waren die Honigräume zwar nicht, aber ein bißchen was wurde schon eingetragen.

Töbi Wütherich hat uns allen ein Eis bei Netto gekauft. Es war sehr lecker und erfrischend.

Von Drohnen und Faszination

Die SechstklässlerInnen von Herrn Sickinger waren am 1. Juli zu Besuch bei den Bienen, direkt an den Völkern und mit Tobias am Schaukasten . Spannend zu beobachten, wie sich Furcht in Faszination wandeln kann

Bei der heutigen AG stand wieder einiges an: Felix und Tobias haben Rasen gemäht, Felix wurde gestochen.

Wir haben Drohnen gefangen.

Und wir haben Drohnenbrut ausgeschnitten. (In den Völkern, in denen es noch Drohnen gibt.)

10Juli13HonigNaschen Honigschlecken

10Juli13Volk 10Juli13DrohnenCatching Beim „Drohnenpflücken“