Wir machen die Bienen winterfertig

Heute haben wir die leeren Fläschchen der Ameisensäurebehandlung rausgemacht.

Der oberste Kasten wurde abgenommen.

Die eingetrockneten Zuckerreste vom Einfüttern haben wir einem starken Ableger gegeben.

Die Einfluglöcher wurden mit Fluglochverengungen aus Plastik und Holz versperrt.

Ansonsten haben wir die Kästen saubergekratzt und neu aufgestapelt.

Wir haben beobachtet, wie eine Arbeiterin eine Drohne angegriffen hat. Die Drohne konnte sich nicht mehr festhalten und ist ins Gras gefallen. Von da aus ist sie durchs Flugloch aber wieder in den Bienenstock gekrabbelt.

 

„Kleine Beute“

Es bleibt bei wenig Honig. Ein einziger Honigraum ist gefüllt, mehrere Honigräume enthalten ein wenig Honig. Dort haben wir Bienenfluchten eingesetzt.

Ein paar Spielnäpfchen waren vorhanden, aber keine Schwarmzellen und sehr wenig Drohnenbrut.

Einen Ableger mussten wir auflösen, da seit Wochen keine Brut und damit keine Königin in Sicht war.

Tapfere AGler mit kurzen Hosen wurden ins Knie gestochen, eine Bienen hat es sogar durch die lange Jeans hindurch versucht.

  Das neu gestrichene Bienen-Clubhaus im Vordergrund, Zargen mit Bienenflucht im Hintergrund.

Bienenquiz und Weihnachtsfeier

Heute haben wir eine Weihnachtsfeier gemacht.

Zuerst haben wir ein Bienenquiz gemacht. Der Gewinner (Torben) durfte sich zuerst eine Kerze aussuchen. [Dann natürlich auch alle anderen… 😉  ]

Danach gab es Plätzchen für alle und wir freuen uns, im Februar wieder zu Imkern!

Quiz Kerzen  Quiz mit Kerzen als Gewinn

  Selbstgebackener Baumkuchen!